tour12Wer im Urlaub seinen treusten Begleiter nicht zu Hause lassen und schon gar nicht für den ganzen Zeitraum in Pflege oder gar in ein Tierheim geben möchte, der sollte sich darüber informieren, in welche Hotels er sein Haustier mitnehmen kann.

Denn vielen Menschen sehen ihre Tiere als Teil der Familie und möchten auch im Urlaub nicht von ihnen getrennt sein. Darauf haben sich einige Hotels eingelassen und bieten besondere Angebote für Tierbesitzer und ihre Tiere an, sei es nun Hund oder Katze (oder auch etwas ganz anderes). Allerdings sind auch viele ganz normale Hotels mittlerweile sehr tolerant, was Haustiere auf dem Zimmer anbelangt.

Ganz wichtig ist es nur, dem Hotel frühzeitig Bescheid zu geben und es bei der Buchung mitanzugeben, dass man ein Tier mitbringt. Sicherheitshalber sollte man sich das auch vom Hotel bestätigen lassen, damit es später nicht zu bösen Überraschungen kommt.

Angebote spezieller tierfreundlicher Hotels

Hotels, die sich um Kunden mit Tieren bemühen, haben selbstverständlich besondere Leckerlis im Angebot. So gibt es zum Beispiel:

  • tour11Kostenfreies Wohnen für die Tiere
  • Willkommens-Leckerli
  • Körbchen
  • Fress- und Wassernapf auf den Zimmern
  • Gassidienst
  • Tiersitter
  • Tierfutter vorrätig

Zusätzlich sollte man drauf achten, ob es in der näheren Umgebung genügend Möglichkeiten gibt, mit Hunden Gassi zu gehen, ob es ausreichend Grünflächen gibt, Einkaufsmöglichkeiten für Tierfutter und ganz wichtig, ob ein Tierarzt in der Nähe ist.

Worauf man achten sollte:

Man sollte vor Buchung darauf achten, dass die geliebten Vierbeiner nicht nur erlaubt, sondern willkommen sind. Zwar erlauben die meisten Hotels Tiere auf den Zimmern, ob diese sich dann aber dort auch wohlfühlen ist eine andere Geschichte. Ein kurzer Anruf bei dem Hotel kann schon entscheidend sein. Auch sollte man in Erfahrung bringen, wie es mit eventuellen Schäden aussieht, die das Tier anrichten könnte. Ist die Tier-Haftpflichtversicherung noch aktuell?

Urlaub für den Hund

Es gibt sogar Hotels die sich mehr oder weniger ausschließlich um die vierbeinigen Freunde kümmern. Dort gibt es Sportangebote für den Hund, Trainer sind vor Ort, Sporthallen für das Agility-Training, aber auch Physiotherapeuten, Osteopathen und Unterwasser-Laufbänder!

So wird der Urlaub mit dem Hund ganz schnell zu einem Urlaub für den Hund. Und mit so viel Zuwendung und Aufmerksamkeit wird es Ihnen Ihr Liebling danken. Natürlich bleibt dann noch zu wählen, ob man den Hund im Hundepool schwimmen lässt oder ob man sich an einen der vielen, vielen Hundestrände an der Nord- und Ostsee einquartiert. Diese Strände sind meist etwas abgetrennt und besonders ausgewiesen, so dass es nicht zu unangenehmen Begegnungen mit anderen Gästen kommen kann.